nav_symbol nav_symbol

Ist im Dunkeln lesen schädlich für die Augen?

Besonders Kinder werden beim Lesen oft mit der Drohung gestört, im Dunkeln zu lesen sei schädlich für die Augen. Ist da etwas dran oder ist das nur eine unnötige Lese-Unterbrechung?

Ist im Dunkeln lesen schädlich für die Augen

Im Dunkeln öffnen sich unsere Pupillen, um möglichst viel Licht ins Auge zu lassen. Wie bei einem Fotoapparat mit geöffneter Blende verändert sich dadurch die Tiefenschärfe.

Wenn wir unsere Augen auf etwas scharf stellen, dann verändern wir durch einen Muskel die Linse im Auge und damit die Streuung, mit der das Licht auf die Netzhaut trifft. Das ist leichter, wenn die Tiefenschärfe hoch ist. Ist sie gering, ist dazu mehr Konzentration nötig. Das ist etwas anstrengender, aber nicht schädlich fürs Auge.

Im Dunkeln zu lesen, ist somit kein Problem.
Leute, die einen damit beim Lesen stören, können wir getrost ignorieren. In der Regel geht es ihnen darum, dass sie nicht beachtet werden und sie sozusagen „eifersüchtig“ auf das Buch sind. Eine Katze legt sich in diesem Fall direkt auf die Seiten des Buches, das ist effektiver und ehrlicher.

Katze